Markus Marti, Zeitglockenrichter erzählt: 

Was ist Ihre Rolle in der Welterbestätte?
Als Zeitglockenrichter muss ich dafür sorgen, dass die historische Uhr immerfort und möglichst genau läuft, regelmässig die Stunden schlägt und sich stets in gutem technischem Zustand befindet. Weicht die Uhr zu viel von der wahren Zeit ab, muss ich sie richten (daher der Name Zeitglockenrichter). Damit die Uhr nicht stillsteht, muss sie jeden Tag von Hand aufgezogen werden. Jedes der fünf einzelnen Werke wird durch ein Steingewicht angetrieben. Alle fünf Gewichte wiegen zusammen knapp 400 kg. Über Seilzüge werden sie mit Handkurbeln jeden Abend etwa 18m unter das Turm Dach hochgezogen. Diese Aufgabe teile ich mit einer Stellvertreterin und einem Stellvertreter. Der Eisatzplan und genaue Absprachen der Vertretungen sind dabei äusserst wichtig, wird nämlich das Aufziehen einmal ausgelassen, sind am nächsten Tag dutzende von Zuschauern enttäuscht, wenn das Spiel des Stundenschlags stillsteht.

Welcher Bezug besteht zu ihr?
Nach dem ich mich über viele Jahre mit der Uhr befassen durfte, sie im Detail kennen lernte und auch ihre Geschichte erforscht habe, wurde mir klar, dass ich es mit einem unschätzbaren Kulturgut zu tun habe. Es weckte mein Interesse und wurde richtiggehend zur Leidenschaft. Es ist vor allem das Astrolabium, das uns sehr viel über das damalige Weltbild der Menschen, über die Bedeutung der Astronomie und der Astrologie im Mittelalter erzählt.

Welches ist Ihr Lieblingsort in der Welterbestätte? Haben Sie einen Geheimtipp?
Gerne setzte ich mich auf das alte Bänkchen in der Uhrkammer und lausche dem Pendelschlag. Er erinnert uns unmissverständlich an die vergängliche Zeit des Lebens. Tipp: Wenn Sie draussen den Stundeschlag verfolgen, dann stehen Sie ein bisschen zurück, damit Sie oben in der Turmlaterne den Stundenschläger sehen, wie er pflichtbewusst seinen Hammer an die Glocke schlägt.

Wann ist die beste Besuchszeit und warum?
Vormittags und natürlich um zwölf Uhr, wenn das Spiel am Längsten dauert, ist das Erlebnis am grössten.

Welche Aktivitäten empfehlen Sie besonders?
Der Turm kann nur geführt besucht werden. Buchungen nimmt Bern Welcome entgegen. 

März 2020

Unser Welterbe