Weltkulturerbe seit 2011

 

Bedeutende archäologische Funde

Die Serie «Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen»  umfasst 111 Pfahlbaustationen in sechs Ländern (D, F, I, SLO, A, CH), davon 56 in der Schweiz. Die Reste sind dank ihrer Lage unter oder am Wasser sehr gut erhalten und von hohem wissenschaftlichem Wert: Funde aus  Stein, Keramik und vor allem organischen Materialien  erlauben faszinierende Einblicke in die Zeit um 5000 bis 500 v. Chr.


Wer wirkt hinter den Kulissen der Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen? (FR)

  • Welterbetage

    Wann:    Sonntag, 11.06.2017

    Was:      Zu den Welterbetagen öffnet das Laténium das
                   Fundarchiv für die Öffentlichkeit und organisiert
                   Führungen im Museum und im archäologischen Park.

                   Führung auf Deutsch „Auf den Spuren der
                   Pfahlbauer“ um 11.15 und 14.15 Uhr (Dauer 1h)

    Wo:        Museum Laténium in Hauterive

    Mehr erfahren auf www.welterbetage.ch

  •  

    Aktuelle Angebote

     

     

     

     

     

     

     

    auf Karte zeigen

              Prähistorische Pfahlbauten