Bahntechnisches Meisterwerk

Die Bahnstrecke über Albula und Bernina ist bezüglich Bautechnik und Linienführung eine Meisterleistung. Enge Radien, raffinierte Kunstbauten, verwirrende Tunnels: Im UNESCO-Welterbe RhB verschmelzen Landschaft und Eisenbahn harmonisch in die wilde Natur. Für Geniesser wird die Fahrt zur Entdeckungsreise durch die Bahnkultur. Bahnfans bestaunen die Pionierwerke aus nächster Nähe und Wissensdurstige besuchen das Bahnmuseum. Weltkulturerbe seit 2008.

Wussten Sie?

• Die Rhätische Bahn schlängelt sich bei der Überquerung des Berninapass ohne Zahnrad mit 70 Promille Steigung von 429 m ü. M. auf 2253 m ü. M.
• Die 62 Kilometer lange Albulalinie wurde in nur sechs Jahren (1898 –1904) gebaut.



Informationen

Öffnungszeiten

Bahnmuseum Albula in Bergün:
Montag - geschlossen
Dienstag - Freitag und Sonntag - von 10:00 bis 17:00
Samstag und allg. Feiertage - von 10:00 bis 18:00

Anreise

Zug/Bus bis:
Bergün/Bravuogn, staziun
Mehr Informationen auf SBB.ch
Vergünstigte Anreise mit dem UNESCO-Welterbe Ticket

Auto:
Richtung Bergün-Bravuogn
Mehr Informationen auf Google Maps

  • Karte

    auf Karte zeigen

                 Rhätische Bahn